Committee-


   Über uns  |  Kontakt  


25. Juli: Globaler Aktionstag für Menschenrechte im Iran

united4iran2.jpg
(8. Juli. 2009) Menschenrechtsaktivisten organisieren einen koordinierten Aktionstag am 25. Juli. 2009 um die Einhaltung der Menschenrechte im Iran einzufordern und weltweite Solidarität mit der Bürgerrechtsbewegung im Iran aufzuzeigen. Bedeutende Menschenrechtsorganisationen unterstützen diese Aktion.
Weltweit werden Menschen zusammenkommen um dem Iranischen Volk angesichts der anhaltenden gewaltsamen Unterdrückung der friedlichen Protestbewegung im Folge der Präsidentenwahlen vom 12. Juni, ihre Solidarität zuzusichern. Mindestens 20 Menschen sind in den letzten Wochen auf den Straßen getötet worden, viele Hunderte wurden verletzt und mindestens 2000 inhaftiert.
Der Globale Aktionstag für Menschenrechte im Iran vertritt keine (partei)politische Agenda, sondern hat das Ziel auf die besorgniserregende Menschenrechtslage im Iran aufmerksam zu machen und die Einhaltung dieser universalen Bürgerrechte einzufordern.
Die Organisatoren vertreten die Meinung, dass die politische Zukunft des Irans alleine in der Hand der Iranischen Menschen liegt. Anders jedoch verhält es sich mit der gewaltsamen Unterdrückung der international anerkannten Menschenrechte im Iran: Dieser Missstand betrifft alle Menschen und die gesamte Staatengemeinschaft!
Der Globale Aktionstag verfolgt folgende Hauptziele:
1. Dass die Einhaltung der Menschenrechte im Iran von der internationalen Staatengemeinschaft als weltweites Anliegen angesehen wird und der UN Generalsekretär unverzüglich eine Delegation in den Iran beordnet um vor Ort das Schicksal der Inhaftierten und verschwundenen Menschen zu untersuchen.
2. Die unverzügliche und bedingungslose Freilassung aller politischer Gefangener sowie Gewissensgefangener, inklusive Journalist/innen, Student/innen und Bürgerrechtsaktivist/innen;
3. Das Ende der staatlich geförderten Gewalt sowie eine eingehende Prüfung der Verantwortlichkeit aller begangenen Straftaten und Menschenrechtsverletzungen und;
4. die Einhaltung der Versammlungsfreiheit, der Meinungsfreiheit sowie der Presse- und Medienfreiheit, die von der Iranischen Konstitution anerkannt werden, sowie die Einhaltung sämtlicher internationaler Abkommen, die vom Iran unterzeichnet wurden.
Sponsoren des Globalen Aktionstags: Shirin Ebadi, Friedensnobelpreisträgerin 2003; Iranian League for the Defense of Human Rights (LDDHI); International Campaign for Human Rights in Iran; Human Rights Watch, Reporter ohne Grenzen; Amnesty International USA; Initiative der Friedensnobelpreisträgerinnen; Omid Advocates for Human Rights.

Aktion in Wien:
Heldenplatz
25. Juli 17:00 – 19

• Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran – Österreich
• Gemeinschaft zur Unterstützung für die Rechte aller Iraner - Wien



send page email page     print version print


              


Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran-Österreich
human-rights-iran.org