Committee-


   Über uns  |  Kontakt  
Samstag 25. Mai 2019


kd_med_at_logo.jpg
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria.
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran - Österreich.

Studenten-Protest gegen islamische Kleidervorschriften an der Universität Teheran

Solidarität mit iranischen Studenten

Am Montag, den 13. Mai 2019 haben an der Universität Teheran iranische StudentInnen gegen den Kopftuchzwang im Land demonstriert. Die islamische Republik Iran missachtet systematisch die Rechte seiner Bürger. Vor allem die Rechte von Frauen sind stark eingeschränkt. Es ist ihnen beispielsweise verboten, in der Öffentlichkeit ihr Kopftuch abzulegen.


kd_med_at_logo.jpg
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria.
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran - Österreich.

Die Todesstrafe gehört nicht in diese Welt
Kinder werden im Iran immer noch zu Tode verurteilt.
Die iranischen Justizbehörden haben am 25. April 2019 zwei 17-Jährige im Geheimen auspeitschen und danach hinrichten lassen. Die Exekution von Minderjährigen ist ein eklatanter Verstoß gegen internationales Recht und die Kinderrechte.
Der Iran steht an der Spitze der Staaten, die straffällige Minderjährige hinrichten.


kd_med_at_logo.jpg
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria.
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran - Österreich.

Drei Jahre Haft für Angehörige der Bahai-Religion
Die iranischen Justizbehörden in Bushehr haben am 5. Mai 2019 sieben Angehörige der Bahai-Religion zu jeweils drei Jahren Haft verurteilt.
Bei ihrer Verhaftung im Jahre 2017 durch die Sicherheitspolizei wurden ihre Wohnungen durchsucht, es wurden neben Büchern, PC, Dokumenten auch Familienfotos beschlagnahmt.


kd_med_at_logo.jpg
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria.
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran - Österreich.

Zur Situation der Iranischen Arbeiter
In Anbetracht dieser katastrophalen Menschenrechtsituation der Lohnabhängigen im Iran möchten wir, das Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran, Österreich und Medical Professionals for Human Rights in Iran- Austria, anlässlich des 1. Mai 2019 die österreichischen Gewerkschaften sowie die Öffentlichkeit auf diese prekäre Lage aufmerksam machen.


kd_med_at_logo.jpg
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran, Österreich

Unsere Stellungnahme

Wir verurteilen die Homophobe-Hetze aus dem Islamzentrum Iman Ali (izia) in Wien-Floridsdorf.

In mehreren YouTube-Videos thematisiert das Islamische Zentrum Iman Ali (izia) in Wien-Floridsdorf die vermeintliche Verkommenheit der westlichen Welt. In einem der Cartoons, die offensichtlich für Kinder als Zielgruppe gedacht ist, wird offen gegen Lesben und Schwule gehetzt. Unter dem Titel "Homosexualität bedeutet das Ende der Menschheit" fordert der 58-Sekunden-Spot mit einem Horrorszenario die Abschaffung der Ehe für alle.


kd_med_at_logo.jpg
گروه پزشکان وکادر پزشکی ایرانیان مدافع حقوق بشر
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria

جامعه دفاع از حقوق بشر در ایران-اتریش
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran - Österreich.


Erklärung der iranischen Menschenrechtsgruppen
anlässlich des Wien-Besuches von Herrn Hassan Rohani,
dem Präsidenten der Islamischen Republik Iran.
Anlässlich des Wien-Besuches des Herrn Hassan Rohani, des Präsidenten der Islamischen Republik Iran (IRI) , möchten wir, Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria sowie Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran, Österreich, die Öffentlichkeit sowie die Staatsmänner/ Frauen der Republik Österreich auf die prekäre Lage im Iran, insbesondere die Situation der Menschenrechte aufmerksam machen.


kd_med_at_logo.jpg
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria.
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran - Österreich.

INHAFTIERUNG UND LANGE GEFÄNGNISSTRAFE FÜR UMWELTSCHÜTZERN IM IRAN – GROBE MENSCHENRECHTSVERLETZUNG
Die Zerstörung der Umwelt durch die Vernichtung von Wäldern und Grünland kann man in einem Land wie dem Iran, dessen Waldfläche nur weniger als ein Drittel seiner Gesamtfläche ausmacht, als Verbrechen gegen die Natur sehen und als eine Verletzung von Menschenrechten bezeichnen.
Wir verurteilen auf das Schärfste die Inhaftierung und Tötung iranischer Umweltschützern und die Zerstörung der Umwelt. Wir sehen darin einen Beweis für die Menschenrechtsverletzung durch das iranische Regime.


n_sotoudeh_soltani_khandan.jpg
Die gefährliche Situation der Anwaltstätigkeit im Iran
Nasrin Sotoudeh

Nun versucht das Gerichtssystem, sogar die minimal errungene Präsenz der Anwälte wieder zurückzudrängen. Rechtsanwälte werden verhaftet, langjährige Haftstrafen verhängt und letztendlich wird ihnen die Berufserlaubnis entzogen. Nichtsdestotrotz stehen die Anwälte weiterhin zu ihrem Schwur. Wie die Anwälte Abdolfattah Soltani und Mohamad Seyfzadeh, die zu langen Haftstrafen verurteilt wurden.
Wir fordern die Freilassung dieser beiden Personen, sowie aller anderen Anwälte, die sich für die Verteidigung der politischen Angeklagten eingesetzt haben und sich aus diesem Grund nun im Gefängnis befinden.


lahiji5.jpg
Medical Professionals for Human Rights in Iran – Austria

Vortrag vom Präsidenten der „Internationalen Liga für Menschenrechte“
Dr. Karim Lahidji

Thema: Politik und Menschenrechte

Samstag 30. November 2013
18:00—21:30 Uhr

Universität Juridicum Wien
Saal U 18, 1. Untergeschoss
Schottenbastei 10-16
1010 Wien


Presseaussendung:

Iran: Präsidentschaftswahlen im Zeichen der Unterdrückung

Im Vorfeld der Präsidentschaftswahlen am 14. Juni haben die iranischen Behörden den Druck auf Regimekritiker und Andersdenkende weiter erhöht. Amnesty dokumentiert dies mit einem neuen Kurzbericht.

Der neue Kurzbericht Repression of dissent intensifies in run-up to presidential elections dokumentiert Dutzende von willkürlichen, politisch motivierten Verhaftungen in den vergangenen Wochen und Monaten. Betroffen sind vor allem Journalisten und Blogger, politisch Aktive, unabhängige Gewerkschafter, Vertreter religiöser und ethnischer Minderheiten und kritische Studierende.

»  Irans Herz schlägt!
»  Menschenrechtsaktivistin und Preisträgerin des Alexander-Langer-Preises 2009 Narges Mohammadi mit Lähmungs-erscheinungen in das Krankenhaus des Evin-Gefängnisses verlegt
»  UNGETEILTE MENSCHENRECHTE FÜR ALLE
»  PRESSEERKLÄRUNG Exzessive Gewaltanwendung, eklatante Verletzung der Menschenrechte und der medizinischen Ethik im Iran
»  25. Juli: Globaler Aktionstag für Menschenrechte im Iran
»  IRAN: ERNEUT MINDERJÄHRIGER STRAFTÄTER HINGERICHTET
»  Ebadi warnt: Internetanbietern droht Exekution
»  An alle demokratische Parteien und alle Menschenrechtorganisationen:
»  Steinbach: Grausame Steinigungen im Iran ächten
»  Iran: Drei neue Steinigungsurteile!




Dokument
Video
width=240
Prev        Next
Komitee zur Verteidigung der Menschenrechte im Iran-Österreich
human-rights-iran.org